Nachdenkliches zum Thema Wasser
Wasser - das Rohöl von morgen

 

Der „Rohstoff" Wasser wird knapper und teurer

Angesichts kontinuierlich steigender Preise für Öl und Benzin und der Endlichkeit der Ölquellen klingt die Prognose, Wasser werde das Rohöl von morgen, nicht gerade ermutigend. Macht sie doch auf sehr anschauliche Weise deutlich, mit welchen Macht- und Verteilungskämpfen wir in den kommenden Jahrzehnten zu rechnen haben. Wasser ist weltweit zu einem begehrten Rohstoff geworden - nicht nur in der Industrie, sondern auch in der Produktion von Nahrungsmitteln und in der Trinkwasserversorgung.

Nur ca. 2,5 Prozent Süßwasser

Über 97 Prozent der globalen Wassermenge entfallen auf die salzigen Ozeane und Meere, Süßwasser hat nur einen Anteil von rund 2,5 Prozent. Von diesem geringen Anteil können aber nur 30 Prozent in Form von süßem Grundwasser genutzt werden, 70 Prozent sind in Eis, Schnee und Permafrost gebunden. Seen, Flüsse und Feuchtgebiete machen zusammen nur 1 Prozent des gesamten Süßwasservorkommens der Erde aus.
 

 Foto RAS
 

Ungleiche Verteilung der Vorräte

Betrachtet man die verfügbare Wassermenge pro Kopf, gibt es gravierende Unterschiede zwischen den Kontinenten. In Asien leben zwar 60 Prozent der Weltbevölkerung, ihnen stehen aber nur 36 Prozent der weltweiten Süßwasserreserven zur Verfügung. In Nord- und Mittelamerika dagegen leben nur ca. acht Prozent der Weltbevölkerung, ihr Anteil an den Reserven liegt aber doppelt so hoch. Am besten hat es Südamerika: Der Anteil an den Wasserreserven liegt viermal so hoch wie der Bevölkerungsanteil.
So ist es nicht verwunderlich, dass es auch beim privaten Wasserverbrauch starke regionale Unterschiede gibt. Nach einer Untersuchung des International Food Policy Research Institute (IFPRI) lag der Verbrauch pro Kopf 1995 in den Industrieländern um 87 Prozent über dem der Entwicklungsländer. Bis zum Jahr 2025 prognostiziert die IFPRI eine deutliche Zunahme des Wasserverbrauchs - sowohl insgesamt als auch pro Kopf. „Spitzenreiter" werden dabei Asien und Südamerika sein; für beide Kontinente wird eine Steigerung um fast 49 Prozent vorhergesagt.

Folgen der Übernutzung

Um den Bedarf an Wasser zu decken, werden die konventionellen Quellen (Grund-, Quell- und Oberflächenwasser) in einigen Ländern massiv übernutzt. Mit der Folge, dass z. B. in Indien und China der Grundwasserspiegel jährlich um einen bis drei Meter sinkt. Welche Folgen das haben kann, zeigt das Beispiel des Aralsees: Er hat seit 1980 fast 80 Prozent seines Volumens verloren. Die Hafenstadt Aralsk liegt heute über 100 km vom Ufer entfernt in einer trostlosen Wüstengegend. (Ergänzung durch RAS)

Die Saragossa-Charta

Wie wir zukünftig mit dem Rohstoff Wasser umgehen müssen, ist das Thema der EXPO 2008 in Saragossa, Spanien. Dort wird in einem interdisziplinären Ansatz eine Charta für den Umgang mit Wasser im 21. Jahrhundert erarbeitet. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Bereitstellung und Finanzierung der erforderlichen Infrastruktur für dessen Speicherung, Verteilung und Wiederaufbereitung.
                                                     Quelle: König & Cie. Investor's Quarterly, 5. Jg. / 3. Qu. 2008

Foto RAS

Reines, sauberes Wasser selbst preiswert aufbereiten

Aktuelle Informationen zu Wasser und Umwelt lesen Sie hier:

Blog:
http://wasser-hilft.blogspot.de   > 542 Beiträge

Video:
Wie ich die gefährlichsten Schadstoffe aus meinem Trinkwasser entferne
– einfach, effektiv, schnell und sehr preiswert

(mp4, 2 Min. 47 Sek.)

Kostenfreie Info anfordernhttp://osmose.wasser-hilft.de

Video: Trinkwasser strukturieren mit Devajal® Wasserwirbler
(mp4, 4 Min. 34 Sek.)
http://www.youtube.com/watch?v=Mggkj_QXQkA

Fachartikel    für Sie zum kostenlosen Herunterladen

Wasser hilft - Weshalb sich Wassertrinken für Sie lohnt     pdf-Datei (192 KB)

Tipps zum richtigen Trinken                                                    pdf-Datei (116 KB)

Vorteile von Umkehrosmose-Wasser                                   pdf-Datei (082 KB)

Was kostet Sie ein Liter reinstes Wasser?                          pdf-Datei (486 KB)

Wasser(mangel) und Leistungsfähigkeit                               pdf-Datei (142 KB)
Ergebnisse einer Befragung deutscher Gesundheitsämter:

Pestizidkontamination im Grundwasser                              pdf-Datei (115 KB)
      Deutschlandkarte dazu                                                    jpg-Datei   (64 KB)

Fachliteratur

Hier finden Sie Fach-Bücher, Filme und Musik  zu den Themen:

  • Wasser und Forschungsergebnisse

  • Trinken und Gesundheit

  • Wasser und Kristall-Salz

  • Wasser und Edelsteine

  • Wasser und Umweltschutz ...

Tipps zum richtigen Wassertrinken

Ihre Vorteile von Umkehrosmose

Welche Fremdstoffe  können aus Ihrem Wasserhahn kommen?

Ist Umkehrosmosewasser für den Menschen genießbar?

Wie funktioniert Umkehrosmose?

Schadstoffe im Trinkwasser

Was kostet Sie der Liter reinstes  Umkehrosmose-Trinkwasser?

preiswerte + hochwertige Umkehrosmose-Anlage


Wasserstoff-Wasser zum Neutralisieren von freien Radikalen

Wie Sie Ihr gesamtes Leitungswasser im Haus hundertprozentig
vor Legionellen, Salmonellen, Bakterien, Viren, Pilzen und Sporen schützen


Original Martin Wasserwirbler®

Meist gefragt: Wasserwirbler Devajal®

Basisches RedoxAktivWasser
Wasser Filme, Videos, Fachvorträge, Präsentationen, Forschungs-Ergebnisse zu
1.   Schauberger - Wirbel-Phänomene
2.   Gefährliche Schadstoffe im Wasser

3.   Die Tropf(en)bild-Methode
4.   Heilige Geometrie, Solveggio, Fibonacci
5.   Wasserwirbler

Webseiten zu Commons und Wasser-Allmende und
Organisationen gegen Wasserprivatisierung in Deutschland und Europa

Wasser-Filme zum Themenbereich
„Wasser als Gemeingut, Commons, Wasser-Allmende“

Brunnen-Fotos

Brunnen-Bilder

Foto RAS

Monatliche, kostenfreie News
mit vielen interessanten Tipps bestellen


Zur Startseite mit allen Navigationsleisten:
www.Wasser-hilft.de/start.htm